Englischunterricht für Unternehmen – wie effektiv ist er?

Die Effektivität des Englischunterrichts an der Grundschule hänge ganz entscheidend davon ab, wie gut qualifiziert die Lehrkräfte seien, wie klar und verbindlich einheitliche Bildungsziele definiert würden, wie viele Stunden dafür zur Verfügung stünden und wie gut Methodik und Didaktik des frühen Fremdsprachenunterrichts auf den Unterricht an weiterführenden Schulen abgestimmt seien.

Der Verbandschef dazu: „An allen diesen Voraussetzungen hapert es zum Teil gewaltig!“ Er plädiere zwar nicht für eine Abschaffung des Fremdsprachenunterrichts an den Grundschulen, so Meidinger, aber für eine ehrliche Bestandsaufnahme und dafür, dass dann auch die notwendigen Konsequenzen gezogen werden.

Das, was für die Grundschule gilt, kann auch gut und gerne auf das Englischtraining für Unternehmen übertragen werden.

Wie sieht das Konzept der Sprachinstitute aus? In wie weit sind die Fremdsprachentrainer in der Didaktik und Methodik der modernen Gehirnforschung ausgebildet und vertraut? Wie sieht diese Umsetzung in den Unternehmen vor Ort aus? Wie und mit wem stimmt das Sprachinstitut die Inhalte für das Erreichen der festgelegten Lernziele ab?

Seit seiner Gründung in 2005 macht sich TIP TOP English Sprachtraining für Unternehmen darüber Gedanken. Es liefert Lernkonzepte, um schnelles und effektives Englischlernen zu garantieren. Qualifizierte Lehrkräfte sollten sich ständig weiterbilden. Das, was wir von unseren Teilnehmern im Englischunterricht erwarten, sollten Lehrkräfte auch selbst bereit sein zu tun. TIP TOP English Sprachtraining bildet seine Englischtrainer aus, um hohe Qualität sicher zu stellen.

Wir trainieren Englisch, Französisch, Deutsch in Ihrem Unternehmen im Rhein-Main Gebiet in Bingen, Mainz, Wiesbaden, Idar-Oberstein, Bad Kreuznach, Koblenz, Ingelheim, Kirn, Alzey, Worms und Darmstadt. Auch wenn Sie deutschlandweite Niederlassungen haben, kein Problem. Kontaktieren Sie uns unter: info@tip-top-english.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *