Cool klingen und mitmischen!?

Sie mögen darauf schon reingefallen sein oder haben es gar nicht bemerkt, dass Sie sich mit Ihrem neuen Wortschatz ins Fettnäpfchen gesetzt haben! Sie schnappen ein englisches Wort auf das gut in Ihren Ohren klingt und setzen es bei der nächstbesten Gelegenheit ein.

Klingt doch cool, denken Sie.

Doch aufgepasst! Wie oft lese ich das Wörtchen „claim“ im Englischen?

Emails oder Protokolle; wie oft höre ich es bei unseren Rollenspielen im Englischtraining oder Gespräch. Der Hersteller x möchte z.B sein Portfolio mit einer genialen Idee erweitern – endlich hat er die Beschichtung erfunden wo nichts mehr kleben bleibt, z.B am Boden einer Pfanne. Im Englischen ganz einfach: “the anti-stick pan.“ Am Pfannenboden bleibt also nichts mehr hängen, die anti-haft Pfanne ist geboren. Sie brauchen so gut wie kein Öl zum Anbraten mehr und sparen oben drein noch Kalorien.

Wie cool ist das denn!

 

Und nun? Nun muss ein Claim her! Ein Claim?

Sie sitzen mit Ihren Kollegen aus den USA und Great Britain zusammen, die unruhig beginnen auf Ihren Stühlen hin und her zu rutschen, sich räuspern und scheinbar den Faden verloren haben. Warum Claim? Sie haben doch den Durchbruch geschafft! Sie haben doch etwas Tolles aus dem Nichts erschaffen! Wer will Ihnen da denn jetzt zu nahe rücken und unter Umständen eine juristische Forderung stellen?

Sie verstehen die Welt nicht mehr!

Vorsichtig erheben Ihre Kollegen das Wort und fragen, wer denn irgendwelche seltsamen Forderungen oder Anträge gegen das neue Produkt erhoben hat.

Ihre Kollegen dachten es liefe alles wie am Schnürchen.

Sie staunen nicht schlecht über diese Anmerkung mit Unbehagen, Unverständnis und Unsicherheit. Warum juristische Forderungen? Wir haben den Durchbruch geschafft! Das soll doch jeder wissen – mit unserem Claim wollen wir das in die Welt hinaustragen! Es soll sich in die Köpfe der Menschen festsetzen. Wir haben das Außergewöhnliche erreicht!

Nicht zu fassen! Haben Sie gerade aneinander vorbeigesprochen, sich missverstanden – oder schlimmer noch – fast den gesamten Sachverhalt ins Gegenteil verkehrt! Sie möchten sich die Konsequenzen gar nicht erst ausmalen.

Sie wollten doch nur für Ihr unwiderstehlich neues Produkt einen coolen Slogan oder eine „tag line“ finden! Sie hätten sagen können: “ What we still need is to come up with a nice tag line or slogan for our new product.“ Dann hätten Sie die amerikanischen und englischen Kollegen sofort verstanden.

Natürlich heißt „claim“ auch Behauptung, die Sie sicherlich auch in der Werbung mit Ihrem Produkt aufstellen wollen! Doch Vorsicht ist geboten wenn Sie zum Beispiel sagen: “We have a nice claim for your product.“

Es ist doch nicht alles so cool wie es sich anhört.

Und wenn Sie wissen wollen was wirklich cool und salonfähig, treffsicher und absolut korrekt in der englischen Sprache ist, dann kann Sie TIP TOP zuverlässig beraten und in Englisch schulen. Mit unserer fachbezogenen Termini, individuellen Englischschulungen und aktiven Trainingsmethoden holen wir das Beste aus Ihnen heraus.

 

TIP TOP Englisch ist für Sie im Rhein-Main Gebiet da; in Mainz, Bingen, Ingelheim, Kirn, Idar-Oberstein, Koblenz, Frankfurt.

Wo immer Sie uns brauchen, Sie finden uns unter www.tip-top-english.de

So lernt man Englisch heute!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.